Faustlos: Miteinander zum Ziel.

Gepostet von am Jul 5, 2012 in Bildungspatenschaften | Keine Kommentare

Faustlos: Miteinander zum Ziel.

Hintergrund: Das Projekt in Kürze.
Faustlos ist ein bundesweites und auch europaweit eingesetztes Programm zur Prävention von Gewalt und Entwicklung sozialer Verhaltensfähigkeiten. Faustlos wird seit 2001 an Kindergärten und in Schulen bis zur Sekundarstufe eingesetzt. Erzieher und Lehrer werden dabei voll anerkannt und entsprechend geschult.
Problematische Verhaltensweisen werden in der Gruppe frühzeitig erkannt, reflektiert und Alternativen entwickelt. Altersspezifische Lektionen berücksichtigen dabei die entwicklungspsychologischen Forschungsbefunde und Veränderungen. Der Transfer in den Alltag wird so betont. Zahlreiche wissenschaftliche Studien belegen die Effektivität dieses Programms. Wichtig für den Erfolg ist die frühe und kontinuierliche Begleitung durch Faustlos.
Lesen Sie mehr über Faustlos unter www.h-p-z.de/faustlos/index.asp


Quelle: Regio TV Schwaben

Ziele: Das soll erreicht werden.
Kinder und Jugendliche lernen durch Faustlos sozial-emotionale Kompetenzen. Dazu gehört beispielsweise, sich in andere hinein zu versetzen, Impulse zu kontrollieren und mit Ärger und Wut umzugehen. Ziele werden so konfliktfrei erreicht, das Zusammenleben mit Respekt und Toleranz gestaltet.

 

Faustlos in Senden

 

Ihr Engagement: Dafür setzt sich die Bürgerstiftung ein.
Aktuell fördert die Bürgerstiftung der Sparkasse Neu-Ulm – Illertissen das Programm Faustlos in Senden. Bis heute konnten bereits 52 Erzieherinnen zusammen mit dem Heidelberger Präventionszentrum in Faustlos ausgebildet und mit Lehrmaterial ausgestattet werden. Weitere Kindergärten und Schulen sollen in Zukunft mit Unterstützung der Bürgerstiftung der Sparkasse Neu-Ulm – Illertissen von Faustlos profitieren.

Lassen Sie die Zukunft aufblühen: Unterstützen Sie Faustlos mit Ihrer Zustiftung oder Spende.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>